Switch to the CitySwitch to the City

Frohe Weihnachten

Mit unlauteren Methoden versuchen Drückerkolonnen zurzeit in Erfurt Stromverträge an der Haustür abzuschließen. Zum Teil mit täuschenden und aggressiven Methoden, wie zahlreiche Kunden der SWE Energie berichten, die sich dazu im Kundenzentrum der Stadtwerke gemeldet haben.

Ein Feuerwerk an verschiedenen Farben und Duftnoten lockt in diesen Tagen in den egapark Erfurt. Aufgrund der Witterung leicht verspätet, dafür aber nicht weniger schön: Über 450 Rosensorten präsentieren sich in ihrer ganzen Pracht. Traditionelle, aber auch neue Züchtungen der Königin der Blumen stehen in voller Blüte. Zahlreiche romantische Plätze laden zum Verweilen und Entspannen ein.

Sonnig wird es am nächsten Donnerstag auf dem Erfurter Petersberg, wenn die Sieger des Solarbauwettbewerbs der Stadtwerke Erfurt Gruppe, unterstützt von der PV Crystalox Solar GmbH, ausgezeichnet werden. Preise im Gesamtwert von 2000 Euro werden vergeben.

Lotte heißt die kleine Thüringer Waldziege, die seit März im Kinderbauernhof im egapark Erfurt wohnt. Aus 246 kreativen Vorschlägen zog Blumenkönigin Julia I. am Mittwoch den Namen. Von Antonia bis Zäzilie war alles dabei. Namensgeber ist Jacob Pfeil. Der 36-jährige kann sich über eine Familientageskarte für den egapark Erfurt freuen.* Die Zahl 36 kann für das Alter stehen, vielleicht aber auch für die Hausnummer.

Die Thüringer Waldziege wurde dem egapark vom Ziegenhof Peter in Greussen geschenkt, der auch als Arche-Hof bekannt ist. Arche-Höfe kümmern sich um Tiere, die zu gefährdeten Haustierrassen gehören. In Deutschland stehen über 100 Rassen auf der „Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen“ der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH), die regelmäßig von Fachleuten und den Rassebetreuern der GEH aktualisiert wird. Auch die Thüringer Waldziege gehört dazu.

Im Kinderbauernhof des egaparks haben zahlreiche Tiere, die zu alten gefährdeten Haustierrassen gehören, ein Zuhause gefunden, beispielsweise der Thüringer Kröpfer oder die Warzenente. „Viele kennen das Sattelschwein oder den Thüringer Waldesel nur noch aus dem Fernsehen oder aus Bilderbüchern. Bei uns kann man die Tiere hautnah erleben“, betont Kathrin Weiß, Geschäftsführerin des egapark Erfurt das Prinzip des Kinderbauernhofs.

„Ein lobenswertes Projekt, das wir gern unterstützen“, erklärt Dietrich Hagemann vom Vorstand der ega-Park-Freunde. Der Verein übernimmt die Patenschaft für die Ziege und sorgt für das Futter.

Der Gewinner wird gebeten, sich direkt beim egapark, Telefon: 0361/ 564-3737, zu melden. Der Ziege hat ihr Name so gut gefallen, dass sie den Zettel mit dem Namensvorschlag und den Kontaktdaten des Gewinners direkt nach der Ziehung verspeist hat.



  Quelle: SWE Stadtwerke Erfurt GmbH

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com